Menaggio

Der Ort Menaggio spielte aufgrund seiner geographischen Lage schon immer eine wichtige Rolle in der Region des Comer Sees. In dem Ort trifft die "Via Regina", die entlang des Westufers verläuft, auf den Zubringer zum Luganer See. Bis Polezza an dessen östlichem Ende sind es nur 12 km. Fahrzeit ca. 20 min.


Größere Kartenansicht

MenaggioMenaggio

Zu Menaggio gehören die Gemeinden Croce, Loveno und Nobiallo.
Der mehr landwirtschaftlich ausgerichtete Ort Croce liegt landeinwärts auf dem Weg zum Luganer See.
Loveno besticht durch seine exklusiven Villen, in denen sich viele Künstler und Berühmtheiten aufhalten.
Bei Nobiallo handelt es sich um ein typisches Fischerdorf, viele kleine Gassen führen zum See.

Menaggio UferpromenadeMenaggio Uferpromenade




Ein Spaziergang an der Seeuferpromenade bietet neben der herrlichen Blumenpracht und den Palmen einen fantastischen Blick auf die Mitte des Sees. Auch ein Rundgang durch die engen verwinkelten Gassen der Altstadt ist lohnenswert.


Piazza GaribaldiPiazza Garibaldi





Im Herzen von Menaggio liegt die Piazza Garibaldi zwischen der Uferpromenade und der Kirche "Santo Stefano".
Viele Cafés, Bars und Restaurants laden zum verweilen ein.





Der Hafen von Menaggio bietet die Möglichkeit, mit der Fähre direkt Bellagio, Cadenabbia oder Varenna anzufahren. Auch Schiffsausflüge nach Como oder Colico können von hier aus unternommen werden. (Weitere Informationen und Abfahrtszeiten)

Freizeitgestaltung:

Das Freizeitangebot in Menaggio bietet für jeden Urlauber Etwas, auch für die Jüngsten.

Lido di MenaggioLido di Menaggio





Zum Schwimmen und Relaxen lädt das neue Strandbad "Lido di Menaggio" ein.






Lido di MenaggioLido di Menaggio




Es umfasst ein 25 m Schwimmbecken, ein Kinderbecken, einen Strand mit Liegestühlen, ein Restaurant mit Terrasse und Pizzeria sowie eine Bierbrauerei.

Abends laden in den Sommermonaten Live-Konzerte zum Tanzen ein.



Menaggio MinigolfplatzMinigolfplatz





Am Ende der Seepromenade, in unmittelbarer Nähe des Strandbades, finden Sie einen gepflegten 18-Loch Minigolfplatz mit Seerestaurant.






Weitere Sportaktivitäten bietet der Sportclub Loveno an, 1 km nördlich von Menaggio. Auf der Straße Menaggio Richtung Lugano folgt man den Hinweisschild nach Loveno. Biegen Sie nach 300 m links ab und Sie erreichen die Sportanlage nach 200 m. Zu ihr gehören 2 Tennisplätze, je ein Volleyball-, Basketball- und Fußballfeld. Sowohl für Erwachsene als auch Kinder wird privater Tennisunterricht erteilt. Benötigtes "Handwerkszeug" kann gemietet werden.

Ebenfalls in Loveno befindet sich ein 4 km langer Trimm-Dich-Pfad mit umfangreichen Übungsstationen. Die Strecke ist auch als Wanderung zu empfehlen.

Parco Val SanagraParco Val Sanagra




Ein weiteres Ausflugsziel ist oberhalb von Menaggio der "Val Sanagra Park". Es handelt sich hier um ein naturbelassenes Gebiet reich an Wäldern, Flora und landestypischen Dörfern. Eine Vielzahl von Wegweisern laden zu kleinen und großen Wanderungen ein.




Empfehlenswert, ideal auch mit Kindern, die in der Natur mit Tieren in Kontakt treten möchten, ist eine Wanderung mit dem Ausgangspunkt Piamuro. Dieser Ort liegt 2 km oberhalb von Menaggio. Der Weg führt entlang des Sanagra Flusses nach "La vecchia Chioderia" (Nagelschmiede). Nach einer Gehzeit von 40 Minuten, beschildert, wird eine Fischzuchtanlage erreicht.

La vecchia ChioderiaLa vecchia Chioderia



Auf den Ruinen einer ehemaligen Industrieanlage für Nägel und Schlösser wurde Ende der 80iger Jahre eine Forellen- und Störzuchtanlage angelegt. Dem Wasser des Flusses "Sanagra" werden heilende Kräfte nachgesagt. Er hat für die Fische einen so hohen Nährwert, dass sie ohne zusätzliche Nahrung auskommen.



In gemütlicher Umgebung genießt der Besucher, in der angeschlossenen Fattoria, die frisch gefangene Forelle.

In Menaggio selbst sei noch auf einen Motorboot-Verleih an der Uferpromenade sowie auf einen Mountainbike-Verleih im Ort hingewiesen.

Es besteht die Möglichkeit, Wanderungen vom Feriendomizil auf dem Panoramaweg nach Como oder in die entgegengesetzte Richtung nach Sorico zu unternehmen.

Ausflug an den Lago di Piano

Zwischen Menaggio und Porlezza liegt in einem Naturschutzgebiet der Lago di Piano. Man erreicht ihn von Menaggio auf dem Weg nach Porlezza über die SS 340 in dem Ort "Piano Porlezza". Man passiert das Hinweisschild "Camping costa azzurra" links, und nach ca. 500 m erreicht man linker Hand "La casa della Riserva". Im dortigen Infobüro erhält der Besucher einige Empfehlungen über die Wanderung rund um den See. Außerdem bietet der Parkplatz reichlich Stellfläche.

Lago di PianoLago di Piano




Das Naturschutzgebiet, in dem viele Vogelarten einen geeigneten Lebensraum gefunden haben, umfasst eine Fläche von 176 Hektar. Knapp die Hälfte davon entfallen auf den maximal 13 m tiefen See.





Lago di PianoLago di Piano



Von "La casa dell Riserva" startet die Wanderung Richtung Westen über die alte Burg "Castel S. Pietro". Weiter geht es Richtung Süden, vorbei an einem öffentlichen Strand und an einem naturalistischen Observatorium mit einem botanischen Laufsteg.




Vorbei an alten Mühlen (Vecchi Mulini), einem alten Waschhaus (Lavatoio del Lembro) erreicht man den Ort "Bene Lario". Von hier geht es zurück nach "La casa della Riserva". Hier laden Picknicktische zum Verweilen ein. Für den Rundgang sollte man gut 3 Stunden ansetzen.

Die Wanderung kann auch von "Bene Lario" aus gestartet werden. In dem Ort begibt man sich zu Pizza Communale, geht von dort durch die Via Cavour zur Piazza Garibaldi und weiter nach rechts in die Via del Torchio. Dies ist der Ausgangspunkt für die Wanderung.

Grundsätzliche Empfehlung: in den Sommermonaten sollte man sich gegen Mücken schützen.

Sehenswürdigkeiten:

Zur Besichtigung lädt die Kirche "Santo Stefano" mit ihren Fresken von Tagliaferri aus dem Jahr 1899 oberhalb der Piazza Garibaldi ein. Sie wurde im 17 jh. an gleicher Stelle wie frühchristliche und romanische Sakralbauten errichtet, von denen allerdings keine Relikte mehr vorhanden sind.
Der Glockenturm neben der Kirche ist aus dem 19. Jh.

Menaggio Kirche San CarloMenaggio Kirche "San Carlo"

Ein weiterer Anziehungspunkt ist die Kirche "San Carlo". Sie wurde 1614 von Cinzio Calvi auf den Ruinen eines alten Castello aufgebaut und sollte seiner Frau Caterina Camozzi und ihm als Grabstätte dienen. Ansprechend ist der im spanischen Stil errichtete Glockenturm, der nur von der Via Lusardi aus zu sehen ist.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Menaggio:

Gerne präsentieren wir Ihre Ferienwohnung in unserem Reiseführer zum Comer See. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.